Die Zukunft virtueller Treffen mit realistischen 3D Avataren im Metaverse

von | Sep 30, 2023 | Allgemein, Künstliche Intelligenz | 0 Kommentare

Seit zwei Tagen verbreitet sich ein Video im Internet, das einen wahrlich verblüffenden Anblick bietet: Mark Zuckerberg und Lex Fridman sind in einem Podcast als fotorealistische 3D-Avatare im Metaverse zu sehen, obwohl sie sich während des gesamten Interviews hunderte Kilometer voneinander entfernt befinden. Die Illusion eines realen Treffens ist nahezu perfekt.

Während Mark Zuckerberg dies scheinbar bereits als fast normal betrachtet, ist Lex Fridman von dieser Entwicklung so begeistert und fasziniert, dass sein Herz die ganze Zeit über schneller schlägt – das sagt er zumindest selbst.

In diesem Blogartikel werde ich darauf eingehen, was Mark Zuckerberg in diesem Interview über diese bahnbrechende Entwicklung zu berichten hat und welche Vorzüge und Herausforderungen damit einhergehen.

Mark Zuckerberg als realistischer Avatar

Die grundlegende Vision der virtuellen und erweiterten Realität

Die virtuelle und erweiterte Realität streben danach, ein Gefühl der Präsenz zu vermitteln, als ob man gemeinsam an einem Ort ist, unabhängig davon, wo man sich physisch befindet. Mit Hilfe von fortschrittlichen Technologien und Algorithmen wird versucht, die Grenzen zwischen der physischen und virtuellen Welt zu überwinden.

Durch den Einsatz von Virtual-Reality-Brillen oder anderen AR/VR-Geräten können Benutzer in immersive Umgebungen eintauchen und interagieren. Das Ziel ist es, eine immersive Erfahrung zu schaffen, in der sich die Benutzer vollständig in einer simulierten Umgebung befinden.

Das Metaverse steht im Fokus dieser Vision, da es die Idee einer gemeinsamen virtuellen Welt darstellt. Im Metaverse können Benutzer interagieren, kommunizieren und gemeinsame Aktivitäten durchführen, als ob sie sich physisch am selben Ort befänden. Diese Idee hat das Potenzial, die Art und Weise, wie wir kommunizieren, arbeiten und unsere Freizeit verbringen, grundlegend zu verändern.

Mann mit VR Brille vor dem PC

Die Technologie hinter den Kodak-Avataren und deren Herausforderungen

Die Technologie der Kodak-Avatare spielt eine zentrale Rolle bei der Schaffung einer immersiven Erfahrung im Metaverse. Diese Avatare ermöglichen es den Benutzern, sich als fotorealistische 3D-Repräsentationen von sich selbst darzustellen und interaktiv am virtuellen Geschehen teilzunehmen.

Die Erstellung der Kodak-Avatare basiert auf einem komplexen Verfahren. Zunächst werden die Gesichter und Körper der Teilnehmer eingescannt, um detaillierte 3D-Modelle zu erstellen. Dieser Scan-Prozess erfordert derzeit noch einige Zeit und spezielle Ausrüstung, um genaue Ergebnisse zu erzielen.

Ein wesentlicher Teil der Technologie besteht darin, die erstellten 3D-Modelle in einen kompakten Codec zu übertragen. Dadurch können die Avatare effizient über das Internet übertragen und von anderen Teilnehmern im Metaverse visualisiert werden. Dieser kompakte Codec ist entscheidend, um die reibungslose Interaktion zwischen den Avataren und anderen Elementen des virtuellen Raums zu gewährleisten.

Dennoch gibt es auch einige Herausforderungen im Zusammenhang mit der Technologie der Kodak-Avatare.

Eine davon besteht darin, den Prozess der Avatargestaltung einfacher und zugänglicher zu machen. Derzeit erfordert die Erstellung der Avatare noch einige spezielle Geräte und längere Scan-Zeiten. Das Ziel ist es jedoch, den Prozess mit einem Handyscan zu vereinfachen, so dass Benutzer ihre Avatare schnell und einfach erstellen können.

Ein weiteres Problem besteht in der Skalierbarkeit der Technologie. Das Metaverse hat das Potenzial, eine enorme Anzahl von Benutzern zu erreichen, was eine effiziente Übertragung und Darstellung der Kodak-Avatare erfordert. Skalierbarkeitsprobleme könnten auftreten, wenn viele Benutzer gleichzeitig versuchen, sich im Metaverse mit ihren Avataren zu verbinden.

Metaverse KI generiertes Bild

Die Vision für die Zukunft des Metaverse und dessen Anwendungen

Die Zukunft des Metaverse ist voller vielversprechender Möglichkeiten und beeinflusst bereits verschiedene Aspekte unseres Lebens. Es geht jedoch weit über Videoanrufe und virtuelle Spiele hinaus. Die Vision für das Metaverse beinhaltet eine Ausweitung des virtuellen Raums, in dem Benutzer nicht nur interagieren, sondern auch physisch präsent sein können.

Eine der aufregendsten Anwendungen des Metaverse ist die Möglichkeit, kollaborative Arbeit in einer virtuellen Umgebung durchzuführen.

  • Stellen Sie sich vor, Teams könnten unabhängig von ihrem Standort gemeinsam an Projekten arbeiten, eine gemeinsame Präsentation erstellen oder sogar zusammen an einem virtuellen Whiteboard arbeiten.
  • Mit der physischen Präsenz im Metaverse können virtuelle Büros und Konferenzräume geschaffen werden, die die Zusammenarbeit und Effizienz verbessern.

Darüber hinaus bietet das Metaverse auch eine neue Dimension der sozialen Interaktion.

  • Das gemeinsame Feiern von Veranstaltungen wie Konzerten oder Hochzeiten kann im virtuellen Raum stattfinden und Menschen aus der ganzen Welt zusammenbringen.
  • Die Möglichkeit, längst verstorbene Persönlichkeiten oder fiktive Charaktere zum Leben zu erwecken und mit ihnen zu interagieren, könnte auch neue Formen der Unterhaltung und des Storytellings ermöglichen.

Ein weiterer Bereich, der vom Metaverse profitieren könnte, ist das Bildungswesen.

  • Durch die Schaffung virtueller Klassenräume und Lernumgebungen können Schüler und Studenten auf der ganzen Welt gemeinsam lernen und interagieren.
  • Die physische Präsenz im Metaverse könnte es ermöglichen, komplexe wissenschaftliche Konzepte zu visualisieren und erlebbar zu machen, was das Lernen effektiver und anschaulicher gestaltet.

Die Anwendungsmöglichkeiten des Metaverse sind vielfältig und breit gefächert. Es wird erwartet, dass in den nächsten Jahren viele neue Innovationen und Nutzungsmöglichkeiten aufkommen werden. Branchen wie Gaming, Unterhaltung, Bildung, Gesundheitswesen, E-Commerce und viele andere könnten von den Möglichkeiten des Metaverse profitieren und innovative Lösungen entwickeln, um ihre Dienstleistungen und Produkte zu verbessern.

Herausforderungen für das Metaverse

Es ist jedoch wichtig anzumerken, dass es noch einige technische und ethische Herausforderungen zu überwinden gibt, bevor das volle Potenzial des Metaverse erreicht werden kann.

  • Fragen der Privatsphäre und Sicherheit müssen sorgfältig angegangen werden, um Missbrauch und Datenlecks zu verhindern.
  • Darüber hinaus müssen die Zugänglichkeit, Benutzerfreundlichkeit und Skalierbarkeit des Metaverse verbessert werden, um sicherzustellen, dass es für alle Benutzer zugänglich ist.

Letztendlich wird das Metaverse eine neue Ebene der virtuellen Interaktion und Gemeinschaft schaffen. Es wird eine neue Realität eröffnen, in der die Grenzen von Raum und Zeit überwunden werden und Menschen auf einer globalen Ebene miteinander verbunden sind. Die Vision für die Zukunft des Metaverse ist voller Potenzial und wird zweifellos unsere Welt verändern.

Neuste Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Notice by Real Cookie Banner